top

Japanese World - japanische Tuschemalerei sumi-e, japanische Gärten, japanische Zäune und Shoji - Schiebetüren in Mecklenburg-Vorpommern

Menu
startseite startseite
herzlich willkommen herzlich willkommen
über japanese-world über japanese-world
infos über sumi-e infos über sumi-e
sumi-e von w. keiss sumi-e von w. keiss
japanischer garten japanischer garten
gartengestaltung gartengestaltung
japanische zäune japanische zäune
shoji-schiebetüren shoji-schiebetüren
galerie galerie
aktuelle infos aktuelle infos
partner partner
kontakt kontakt
impressum impressum

Über Sumi-e

Meine Sumi-e Bilder zählen zur Shi-jo Schule, die voriges Jahrhundert in Kyoto - Japan erstand.Zu den bekanntesten Künstlern dieser Schule zählen der schon verstorbene Meister Massao Okinaka und seine ,heute in Berlin als Sumi-e Lehrerin tätige, Meisterschülerin Rita Böhm. Sie hat  bereits Sumi-e Schulen in  Süd- und Nordamerika gegründet.

Für mich ist es eine Ehre von Frau Rita Böhm unterrichtet zu werden.


Beim Malen von Sumi-e bildern  arbeite ich nach einem Leitfaden, den ich stets beachte. Ausschlaggebend dafür sind die Lehrbücher der chinesischen Tuschemalerei „Der Senfkorngarten“, Band 1 und 2.
Der Ursprung der Tuschemalerei liegt in China und ist später von Japan übernommen und ausgefeilt worden.

Folgende Grundregeln beherzige ich stets:

1. Beschränke den Inhalt auf das Wesentliche

2. Gebe dem Bild eine klare Aussage

3. Male mit und ohne Tusche
    (Damit ist gemeint, dass die freie Fläche ebenso wichtig ist wie die gemalte.)

4. Lasse das Bild in ausgewogener Harmonie erscheinen ( Jing und Jang )


Es gilt 3 Fehler zu vermeiden, die ausschließlich in der Pinselführung liegen.

1 „Ban“ = Steifheit, träger Pinsel, Bilder wirken flach statt rund und natürlich
2 „Ke“   = Stocken, Zweifel während der Pinselführung, Herz und Hand sind nicht im
                 Einklang, unschöne Formen entstehen
3 „Jie“   = Knoten, Blockade, man ist nicht in der Lage, den Strich zu vollenden


Flüssig- und Reibetusche

Es gibt die Möglichkeit Sumi-e mit flüssiger Tusche oder traditionell mit Reibetusche zu malen. Bei flüssiger Tusche kann mit dem malen sofort begonnen werden. Hingegen wird bei der Reibetusche mit einem Block, gepresst aus feinem Ruß von Zedernhölzern, und etwas Wasser auf dem Reibestein so lange gerieben, bis eine feine Schlemme entsteht.
Dabei entsteht ein angenehmer Duft nach Sandelholz.

Während die Tusche vorbereitet wird, macht man den Kopf frei und läuft in Gedanken die Hauptlinien vom Motiv auf dem Papier ab.

Man fühlt, wie die Tuscheschlämme langsam „reif“ wird, hört das Reiben auf dem Tuschestein und lässt sich den Duft in die Nase steigen.

Es ist eine wunderbar entspannende Vorbereitung für das Malen von Sumi-e.

Hier nun einige meiner Bilder.
Viel Spaß beim Anschauen und Analysieren.




 

 

 

 

   
   


Maße:30x88cm                       Preis auf Anfrage


Maße:30x88cm                 Preis auf Anfrage     

 

 

 

 

 
Maße:136x68cm                            Preis auf Anfrage

 

 

 

 






                        Maße:44x32cm                           

Maße:40x27cm    

 

 

 

 


Maße:136x68cm                            Preis auf Anfrage

 

 

 

 


Maße:136x68cm             Preis auf Anfrage


Maße:56x36cm                         

 

 

Tipp:Weitere Bilder gibt es in der Galerie !!!

 


Bilder kaufen

Alle hier ausgestellten Bilder sind auf Fotokarton aufgezogen und werden ohne Passepartout und Rahmen angeboten.  Sie haben die Möglichkeit meine Bilder per Nachname (ca.4,00€ Mehrpreis) oder per Vorkasse zu kaufen.

Falls Sie einen speziellen Wunsch haben, können Sie auch gerne ein Sumi-e-Bild  bei mir in Auftrag geben. Sie können sich Ihre Auftragsarbeit per E-Mail anschauen und entscheiden danach, ob Sie das Bild haben möchten.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail